aktuelle Termine  

   

Login Form  

   

Landeslehrgang mit Armin Wagner 28.10.17

 

Am 28. Oktober fand ein weiteres Lehrgangshighlight des zweiten Halbjahres 2017 statt. 22 motivierte Lehrgangsteilnehmer scheuten die Anfahrt nach Perl nicht, um an ihrer Wurftechnik zu feilen. Wer wäre für dieses Thema besser geeignet als Landestrainer Armin Wagner, Träger des 6. Dans Ju-Jutsu und des zweiten Dans Judo?

In der ersten Lehrgangshälfte lag der Fokus auf den Grundlagen: das richtige Eindrehen wurde mit Hilfe verschiedener Eindrehbewegungen geübt. Dies bereitete die zweite Hälfte vor, in der ein Hüftwurf einem ähnlich gearteten Schulterwurf gegenübergestellt wurde. Zum Abschluss wurde noch auf die etwas spektakuläreren Wurftechniken Hüftfegen und Schenkelwurf eingegangen und schließlich wurden die eingeübten Techniken in der freien Auseinandersetzung angewandt.

Die Teilnehmer zeigten sich sichtlich begeistert und wünschten sich eine Wiederholung und Vertiefung des Lehrgangs. Dabei variierten die Graduierung der Teilnehmer vom Weißgurt bis zum 5. Dan.

 

Info zum Landestechniklehrgang am 19.11.

Sofern vorhanden bittet der Referent Martin Bronder darum, zwei Handpratzen zum Landestechniklehrgang am 19. November mitzubringen.

4. Internationales Saarseminar of Martial Arts

nächste Woche ist es wieder so weit. Die 4. Auflage das Internationalen Saarseminar of Martial Arts steht bevor. Das 3-Tages Event der Extraklasse darf man sich eigentlich nicht entgehen lassen.
Wer noch einen Prüfungsvorbereitungslehrgang für die Landesprüfungen Ende November benötigt, kann hier Einheiten in nahezu alle Prüfungsthemen absolvieren und das unter Anleitung von Weltklassetrainern.

Einen ersten Eindruck könnt ihr hier gewinnen: https://youtu.be/fYpzHbI-B1M?t=199

 

Als Referenten sind mit dabei:

Hanshi Alain Sailly, 8. Dan Goshindo

Johan Skålberg, Kali Sikaran

Kyoshi Roberto de Juan Ausejo, Can-Ryu Jiu Jitsu

Carlos Lafuente Herreras, Muay Thai

Santiago Poncelas Jurado, 1st degree black belt BJJ, 4. Dan Jiu-Jitsu

Team Carvalho/Kaisho BJJ mit/with
Mauro Salomao, 3rd degree black belt BJJ
Glen Melldén, 1st degree black BJJ

Maria Tång Grønnerød, Om Taido 1. Dan, 10x Swedish Champion, 2x European Gold Champion

Tobias Obentheuer, 2. Dan Ju-Jutsu

Michael Paul, 5. Dan Ju-Jutsu, 4. Dan Goshindo, 3. Dan Jiu-Jitsu, 1. Dan Judo, BJJ brown belt

Kathrin Herbst, 2. Dan Ju-Jutsu, BJJ purple belt

Es gibt noch einige wenige Restteilnehmerplätze. Die Teilnahmegebühren für alle drei Tage sind für Kinder bis 12 Jahre 45€ und für Erwachsene 80€, Ein Tag Seminar für alle 45€.
Anmeldungen bitte über die Internetseite des Seminars.

Hanbo-Jutsu-Lehrgang mit Ingo Lay 27.08.17

 

Ein besonderes Lehrgangshighlight bot sich am Sonntagmorgen in der Hermann-Neuberger-Sportschule. Referent Ingo Lay, Vizepräsident des SJJV und Träger des 7. Dans, ist nämlich nicht nur Saarlands höchstgraduierter Ju-Jutsuka, sondern hat auch bereits den 2. Kyu in Hanbo-Jutsu erworben. Auch beim diesjährigen Bundesseminar des DJJV wurde diese neue Stilart verstärkt angeboten, hier erwarben auch weitere saarländische Sportler, wie zum Beispiel die im Bild mit Ingo zu sehende Anna Holzer, bunte Hanbo-Gürtel.

Was also zeichnet Hanbo-Jutsu aus? Bei der neuen Stilart geht es um die Selbstverteidigung mit einem Stock von circa 90 bis 100 cm Länge, dem Hanbo (von japanisch ‚han‘ = Hälfte, ‚bo‘ = Stock). Seit diesem Jahr ist Hanbo-Jutsu im DJJV und somit auch in unserem Verband, was Anlass des Lehrgangs war. Der Lehrgang bot den 21 Teilnehmern eine Gelegenheit, Hanbo-Jutsu kennenzulernen und sich mit der Anwendung des Stocks vertraut zu machen. Insgesamt lässt sich die Stilart gut ins Konzept von Ju-Jutsu einbeziehen, da viele Ju-Jutsu-Techniken mit dem Stock zu Hanbo-Jutsu-Techniken umgewandelt werden können und ebenfalls viel Wert auf Bewegungsformen gelegt wird. Der Lehrgang stieß bei den Teilnehmern auf positive Resonanz und bot viele Anregungen zur Integration ins Ju-Jutsu-Training.

 

Lehrgang SV-Techniken mit Marc Seel 26.08.2017

 

Kurz und bündig! Das war des Motto des ersten Landeslehrgangs im zweiten Halbjahr 2017. Auf der Matte schwitzten bei sommerlichen Temperaturen 20 motivierte Teilnehmer mit dem Referenten Marc Seel, Träger des 4. Dans und selbsternannter Anhänger der Manier des Bud Spencer. Kurz und bündig waren auch die Selbstverteidigungstechniken, die Marc demonstrierte. Wichtig war ihm vor allem das Prinzip der Verhältnismäßigkeit: Die Abwehrhandlung wird je nach Situation auf die vorher stattgefundene Aggression abgestimmt.

Im ersten Teil des Lehrgangs wurden Techniken zur Abwehr von Atemitechniken, wie zum Beispiel Schubsen und Faustschlägen, eingeübt, später standen Kontaktangriffe im Mittelpunkt. Der Lehrgang überzeugte vor allem durch die abwechslungsreiche Gestaltung sowie den hohen Grad der Variationsmöglichkeiten je Technik. So war selbst für hohe Graduierungen noch die ein oder andere neue Technik dabei.

 

DSC00200

   
© ALLROUNDER