aktuelle Termine  

   

Login Form  

   

Hanbo-Jutsu-Lehrgang mit Ingo Lay 27.08.17

 

Ein besonderes Lehrgangshighlight bot sich am Sonntagmorgen in der Hermann-Neuberger-Sportschule. Referent Ingo Lay, Vizepräsident des SJJV und Träger des 7. Dans, ist nämlich nicht nur Saarlands höchstgraduierter Ju-Jutsuka, sondern hat auch bereits den 2. Kyu in Hanbo-Jutsu erworben. Auch beim diesjährigen Bundesseminar des DJJV wurde diese neue Stilart verstärkt angeboten, hier erwarben auch weitere saarländische Sportler, wie zum Beispiel die im Bild mit Ingo zu sehende Anna Holzer, bunte Hanbo-Gürtel.

Was also zeichnet Hanbo-Jutsu aus? Bei der neuen Stilart geht es um die Selbstverteidigung mit einem Stock von circa 90 bis 100 cm Länge, dem Hanbo (von japanisch ‚han‘ = Hälfte, ‚bo‘ = Stock). Seit diesem Jahr ist Hanbo-Jutsu im DJJV und somit auch in unserem Verband, was Anlass des Lehrgangs war. Der Lehrgang bot den 21 Teilnehmern eine Gelegenheit, Hanbo-Jutsu kennenzulernen und sich mit der Anwendung des Stocks vertraut zu machen. Insgesamt lässt sich die Stilart gut ins Konzept von Ju-Jutsu einbeziehen, da viele Ju-Jutsu-Techniken mit dem Stock zu Hanbo-Jutsu-Techniken umgewandelt werden können und ebenfalls viel Wert auf Bewegungsformen gelegt wird. Der Lehrgang stieß bei den Teilnehmern auf positive Resonanz und bot viele Anregungen zur Integration ins Ju-Jutsu-Training.

 

   
© ALLROUNDER